Jannik Giger



Jannik Giger (*1985/ CH).

Der in Basel lebende Komponist und Videokünstler absolvierte einen Bachelor of Arts in Musik und Medienkunst an der Hochschule der Künste Bern bei Daniel Weissberg und Michael Harenberg sowie einen Master of Arts in Komposition an der Musikhochschule Luzern bei Dieter Ammann. Bis 2015 studiert er im Master of Arts in Specialized Music Performance (Komposition) am Konservatorium Basel bei Michel Roth und Erik Oña. Mit seinen Kompositionen und Videoarbeiten bewegt er sich ebenso im Feld zeitgenössischer Musik wie im Kunstkontext.

Giger erhielt 2013 den Förderpreis für Musik des Kanton Solothurns und ein Atelierstipendium (2015) in London der Stiftung Landis und Gyr. Seine Arbeiten werden international im Musik-, Film- und Kunstkontext rezipiert wie beispielsweise der Wigmor Hall London, dem National Centre for the Performing Arts Peking, den Swiss Art Awards oder dem Theater Basel und von Formationen wie dem Ensemble Mosaik, Solistenensemble Kaleidoskop Berlin, Mondrian Ensemble, Trio Rafale, Ensemble Phoenix, der Basel Sinfonietta oder der Geneva Camerata aufgeführt.


Grants

2019 Werkbeitrag Bildende Kunst, UBS Kulturstiftung 2018 Preisträger International Composer Competition Hamburger Camerata
2017 Intime Skizzen, Sammlung Dot.mov, Kulturelles BL
2015 Residence in London, Landis und Gyr Stiftung
2015 Casa Pantrovà Stipendium (STV)
2015 The Making OF An Exhibition, Sammlung Dot.mov, Kulturelles BL
2013 Förderpreis Komposition Kanton Solothurn
2010 Ankauf Bachrausch, Kunstkredit Basel Stadt
2010 Bachrausch prämiert am Zeitsprung Zürich (Mediathektanz)